info@barta-pokale.at
+43 1 545 25 41
Öffnungszeiten
Mo - Do: 9:00 - 18:00
Fr          : 9:00 - 17:00
Verkaufs- und Schauraum
1050 Wien, Kettenbrückengasse 5
  • GRÜNDUNG

    Nach der Jahrhunderwende hat Karl Berger, Graveurmeister, die graphische Gravieranstalt im 6. Wiener Gemeindebezirk gegründet. Neben der traditionellen manuellen Gravur hat er bereits mechanischen Graviermaschinen eingesetzt.

  • VORKRIEGSZEIT

    In der Vorkriegszeit hat dann der älteste Geselle, Thomas Kudrna den Betrieb als Graveurmeister übernommen. Während Hr. Kudrna in den 2. Weltkrieg eingezogen war, hat seine Frau Maria den Betrieb weitergeführt.

  • NACHKRIEGSZEIT

    Einer der damaligen Gesellen, Wilhelm Barta, hat den Betrieb mit seiner Frau Karin finanziell abgelöst, und hat den Maschinenpark (Deckel und Kuhlmann) mit viel Investition und auch teilweise gegen den Widerstand der Belegschaft erneuert.

    Die Firma profitierte vom damaligen Aufschwung und spezialisierte sich auf Industriegravuren von Steuertafeln, Stanzen für Goldprägung und Schildern.

  • UMZUG DER WERKSTATT

    Durch die ausgeweitete Produktion gab es Probleme mit den Mietern. Aus diesem Grund wurde eine Werkstatt im 5. Wiener Gemeindebezirk angemietet und mit viel Aufwand neu eingerichtet. Ab diesem Zeitpunkt wurden auch die alten Pantograph Graviermaschinen sukzessive durch CNC Maschinen von GravoGraph komplementiert.

  • UMWANDLUNG IN GESMBH

    Starke Umwälzungen in der Industriefertigung - weg von der traditionellen Gravur, hin zu chemischen Verfahren - haben dem Betrieb Änderungen des Geschäftsmodells aufgezwungen. Während der Anteil des Großindustrie-Geschäfts zurückging, wurden vermehrt Schilder produziert.

    In diesem Jahr wurde die Firma auch in eine GesmbH umgewandelt.

  • VERKAUFSLOKAL ERÖFFNET

    Um das Kleinkundengeschäft besser zu unterstützen, wurde ein zusätzliches offenes Verkaufslokal in der Margaretenstrasse 125 komplettrenoviert und eröffnet.

  • POKALGESCHÄFT

    Nach der Pensionierung von Wilhelm Barta hat Karin Barta als alleinige GF das Geschäft übernommen. Zu diesem Zeitpunkt wurden Pokale als Handelsware eingeführt, sowie auch Stempel.

    Durch die Einstellung der Werkstatt gab es eine Verlagerung auf Pokale, Medaillen, Glastrophäen und Kleinschilder.

  • NEXT GENERATION

    Nach Frau Bartas Pensionierung übernahm die Schwiegertocher, Fr. Altenburger, den Betrieb. Mit einer Investionswelle wurden die Gravurkapazitäten wieder hochgefahren, speziell auch um den Glastrophäenverkauf zu forcieren. Auch wurde das Pokalgeschäft mit anderen Partnern neu organisiert und Sporttrophäen als weitere Schiene eingeführt.

  • ÜBERSIEDLUNG IN DIE KETTENBRÜCKENGASSE

    Um die Lager- und die Produktionskapazitäten zu erhöhen, musste das Geschäftslokal der Margaretenstrasse gegen ein wesentlich grösseres in der Kettenbrückengasse ausgetauscht werden.

    Auch wurde ein zeitgemäßer CO2-Laser zur effizienteren und qualitativ nochmals gesteigerten Herstellung von Pokal- und Glasbeschriftungen angeschafft.

  • UV DRUCK

    Um den Kunden auch die Möglichkeit der farblichen Ausgestaltung von Metall-, Kunststoff- oder Glastrophäen zu bieten, wurde eine Spezialmaschine für den UV Druck akquiriert.

    Ausserdem wurden diverse strategischen Partnerschaften geschlossen um die Produktionstiefe kostengünstig zu erhöhen.

  • 3D GLAS INNENLASERING

    Durch eine weitere strategische Partnerschaft können wir sehr schönes 3D Lasering in Glas auch direkt im Geschäft anbieten.

  • UMWANDLUNG IN KG

    Ein starker Zuwachs des Anteils am deutschen Markt und zukünftige Expansionspläne haben es notwendig gemacht, eine Kommanditgesellschaft zu gründen. Ausserdem wurde eine grössere UV-Druck Maschine angeschafft, da die bestehende an die Produktionslimits gestossen ist.

    Mit einem weiteren "website relaunch" wurde übrigens die 8. Generation erreicht. Diese unterstützt u.a. responsive design.

Warenkorb

Gesehen

Lieferung

lieferraum

Partner

paypal GLS Post